• "Frieda" von vorn

Ein spannendes Projekt! In Zusammenarbeit mit einem Tätowierer, der den Entwurf gemacht hat, und der Holzbildhauerin Sabine Sapok, die die Decke beschnitzt hat, entstand eine Metal-Gitarre, die sonst keiner hat, für einen Kung-Fu-Meister/Fallschirmsprung-Lehrer/Werbeikone (Southern Comfort, Astra)/Hamburger Original.

Am Anfang stand der Entwurf für die Schnitzerei, den der Tätowierer gezeichnet hat. Um dem ganzen einen Rahmen zu geben, haben wir uns für eine schlichte aber moderne Double-Cut-Form entschieden, deren Cutaways Zugang zu den höchsten Lagen gewähren. Die Kombination aus Meranti und Ahorn hat sich für Hals und Korpus klanglich für eine schnelle Ansprache bewährt und kam auch hier zum Einsatz. Ausnahmsweise haben wir für die Decke einen schlichten, gerade gewachsenen Ahorn gewählt, damit die Holzbildhauerin keine großen Probleme mit der Faserrichtung hat. Als Inlays kamen in den ersten 3 Bünden und im unteren Cutaway das Logo seiner Kung-Fu-Schule in Form von Ansteckern und in den weiteren Bünden verschieden große Perlmutt-Punkte zum Einsatz.

Der Kunde wünschte sich ein Floyd Rose und einen breiten Sattel für seine großen Hände. Da die Standard-Klemmsättel zu schmal sind, haben wir uns für einzelne Klemm-Böckchen hinter einem Nullbund entschieden, die eigentlich für Headless-Gitarren gedacht sind. Hier geben sie uns Freiheit in der Gestaltung der Sattelbreite und funktionieren hervorragend. Die aktiven EMG 89-Pickups haben Humbucker und Singlecoil in einem Gehäuse vereint (was anders klingt als ein Coil-Split!) und lassen mit einem 5-Weg-Schalter vielseitige Sounds zu. Der EMG-Afterburner (Booster) gibt noch mal richtig Stoff.

  • Korpus: Meranti
  • Decke: Ahorn, beschnitzt
  • Hals: Ahorn/Meranti 3-teilig
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Mechaniken: Schaller M6 mini
  • Steg: ABM Katana
  • Hals-Pickup: EMG 89
  • Steg-Pickup: EMG 89
  • Mensur: 628mm
© 2019 König & Brüggen